Buch-Zusammenfassung „Hände weg von diesem Buch“ (von Jan van Helsing)

Geehrte Leser,

hier finden Sie eine Zusammenfassung von mir zum Buch:

„Hände weg von diesem Buch“ (von Jan van Helsing)

www.perfekter-denker.de/zusammenfassung-haende-weg-von-diesem-buch.pdf

Wie schon meine anderen Buch-Zusammenfassungen auf der Website ist es eine vorläufige Arbeitsversion. Aber da ich nicht weiß, wann ich alles überarbeite, gibt es sie in dieser Form, da ich denke, dass auch diese Arbeitsversion den Leser glücklich macht, der zufällig auf meine unbeworbene, unbekannte Website trifft.

——————————–

Falls Sie meine Website für bekanntmachenswerter halten, freue ich mich, wenn Sie einen Link auf diese Website setzen. Denken Sie bloß nicht, ich selbst tue etwas dafür und dass ich viele Kontakte zur Verbreitung hätte. Ich habe viel Freude am Schreiben dieser Website an sich, aber null Interesse an deren Verbreitung und praktisch null soziale Kontakte. Ich lebe gerne als Einzelgänger und kann mit der sozialen Seite des Internets nichts anfangen.

Falls Sie sich fragen, warum ich all den Aufwand im vollen Bewusstsein mache, vielleicht nahe null Leser zu haben: Weil ich Freude an der Sache selber habe, diese ganzen Buch-Zusammenfassungen auch für mich selbst schreibe, von der spirituellen Matrix des Universiums überzeugt bin, dass jede Sekunde sinnvollen Lebens positiv in die Energie-Matrix des Universums eingeht – und weil ich zum Glück längst von meinem dreizehnjährigen Wunsch geheilt bin, ein berühmter, reicher, bekannter und erfolgloser Buch-Autor oder Blogger zu werden. Im Ernst: Ich bin wirklich an den Punkt, wo ich bestens damit leben kann, wenn fast keiner diese unbekannte Website kennt. In gewisser Weise ist es mir sogar recht. Die Welt besteht aus dummen Schafen, die dumm geboren sind, dumm leben wollen und dumm sterben wollen. Selbst wenn ich ein paar wenige Besucher auf meiner Website habe/hätte (ich weiß das nicht und will das nicht wissen), ich weiß, jeder einzelne von ihnen hatte gerade eine große Chance zur Selbstaufklärung gehabt, dazu, vom Unwissenden zum Wissenden zu werden und auf Basis dessen in Selbstsuche zum noch höher Wissenden zu werden. Wenn dumme Schafe ihre Chance nicht nutzen wollen und sich lieber mit Unsinn beschäftigen, ist das deren Sache – und bei den dummen Schafe gibt es viele Varianten, es gibt auch eine große Menge dummer Schafe unter den „relativ Aufgeklärten“.

Und: Ich bin nicht allein. Geistige Stimmen sprechen zu mir, lesen meine Gedanken, verfolgen somit auch diesen Blog und ich spiele viel mit dem System meiner eigenen Seele herum – das ist mein wahres Interesse. Dieser Blog und die Buchzusammenfassungen kommen erst an zweiter Stelle. Daher fühle ich mich nicht allein und verlassen. Im Gegenteil. Um mich herum ist auf eigene Weise immer etwas los. Meine Eltern fragen mich zuweilen, ob mir als Einzelgänger nicht langweilig sei – die normalen Menschen wissen wirklich nicht, welch spannende Seelenprogramme in unseren Gehirnen und Körpern ablaufen …

Ich habe aus meiner Sicht auch sehr viel Interessantes von mir selber zu berichten – das würde sich garantiert deutlich von dem esoterischen Standard-Lektionen unterscheiden -, aber ich habe beschlossen, erst die „Schulaufgaben“ der Buchzusammenfassungen zu machen.

Wie gesagt: Es ist mir derzeit egal, wie viele oder wie wenige Leser ich habe. Ich habe für die  Bekanntmachung der Website gerade so viel getan, dass sie rein theoretisch in Google zu finden ist (vereinfacht gesagt: 5 Links von 5 früheren, themenfremden Websites von mir und vielleicht 2 Links in einem großen Artikelverzeichnis).

Wenn ich einen Wunsch ans Universum äußern dürfte, dann den, für diese Website hier zu schreiben und nichts weiter für die Bekanntmachung tun zu müssen – denken Sie aber bloß nicht, dieser Wunsch rangiert in meiner Wunschliste ans Universum hoch. Nein, meine wahren Wünsche sind ganz anderer Art – und für diese verzichte ich dankend auf einen bekannten Blog. Und ich betone: Ich freue mich NICHT, dass dieser Blog bekannt wird, weil ich selber bekannt werden möchte. Nein, ich lebe gerne abgeschieden in der Welt, mit Distanz zu Menschen, auch zu sogenannten „lieben, netten Menschen“. Es ist nur so: Vom Intellekt her halte ich es für die Menschheit für strategisch, wenn sie von meiner Website erfahren würde, weil ich überzeugt bin, sinnvolle Informationen zu verbreiten und sinnvolle Arbeit zu tun (aber alles eben noch in Arbeitsversionen …). Mir ist es längst egal geworden, was dumme Menschen aus intelligenten Informationen machen, seien sie nun von mir oder aus erster Hand von Jan van Helsing, David Icke und anderen alternativen Wahrheits-Autoren persönlich. Ich will im Geiste nur selbstgerecht und in luziferischer Anklage zu jedem dummen Schaf sagen können: DIESES Schaf da HATTE DIE CHANCE, die Wahrheit der Welt zu begreifen und hat sie NICHT genutzt! Es hat auch NICHTS getan, um anderen dummen Schafe eine Chance zu geben, sich eine eigene Meinung zu den alternativen Wahrheiten zu bilden. Oder: DIESER kleine Helfershelfershelfershelfer der satanischen Seite diffamiert, verlacht, verspottet und behindert die Wahrheitsarbeit – all diese Menschen warne ich: Es gibt ein Leben nach dem Tod, eine Weiterexistenz im Jenseits, und es gibt so etwas wie Sünden, Karma oder neutal gesagt: Energiefehler, Seelenfehler und Lebensfehler – und was machen SIE DANN? Plötzlich ist es doch nich mehr so egal, dass Sie im Erdenleben für ein wenig Reichtum, Ruhm, ein Haus, ein teures Auto, Karriere und hohen Posten die Wahrheitsbewegung behindert haben und sich dafür von gleichgesinnten Erdenmenschen auch noch feiern, auszeichnen, honorieren, loben, ehren oder beklatschen ließen, also von anderen fraglichen Helfershelferhelfern. Meinen Sie, Ihr Kampf für die Lüge wird vom „höchsten Gott und Richter des Universums“ – oder wie wir dieses Energie-Phänomen oder das eigene Seelengericht nennen wollen – auch so positiv honoriert? Vor jenen dunklen Seelen, die explizit Satan statt Gott zum höchsten Richter für ihre Taten haben wollen, habe ich Respekt (ich zähle dazu symbolisch die höheren Satanisten der Elite). Diese wissen hoffentlich, dass sie mit voller Entscheidung für die dunkle Seite arbeiten. Aber es gibt auch diabolische Schäfchen, die diese dunkle Seite unterstützen und sich dabei auch noch wie recht gute Menschen vorzukommen scheinen, etwa weil sie gepflegt herumlaufen, einen guten Job in Augen ihrer Vorgesetzten machen, ein guter Familienmensch sind oder formell in die Kirche gehen.

Sie wollen wissen, was ich dummen Schafen wünsche, die über die Wahrheitsforscher lachen? – Mögen sie weiter dumm bleiben, noch viele, viele Leben lang und nach ihrer eigenen Logik im Labyrinth des Universums weiterspielen. Und jene, die in wissende, halb elitäre Kreise hineingeboren wurden, wünsche ich: Mögen sie im nächsten Leben in eine rumdum perfekte Welt der kleingeistigen dummen Schafe hineingeboren werden, rundum perfekt zensiert und geistig kontrolliert – und mögen sie dann zeigen, wie weit sie mit eigenem Intellekt und der eigenen inneren Stimme auf dem Weg zur Wahrheit wirklich kommen. In einer Welt, wo es keinen Jan van Helsing und keinen David Icke gibt, keine anderen Wahrheitsforscher und wo alle Wahrheitsbücher verboten sind und das Internet perfekt vom Geheimdienst zensiert. Mögen sie dann als 08/15-Bürger einer einfachen Familie zeigen, wie weit sie in diesem Gesellschaftssysrem auf dem Weg der Wahrheitssuche wirklich kommen. Wer Wahrheitssucher bekämpft, zensiert oder verlacht, der möge bei der Wiedergeburt in eine perfekt zensierte Welt ohne Wahrheitsforscher hineingeboren werden – und zwar auf der Seite der Sklaven. Ich weiß nicht genau, wie das Universum bei jedem einzelnen Menschen nach dem Tod funktioniert – aber Sie haben nun ALL DAS gelesen und können jetzt nicht mehr sagen, sie wussten von nichts und waren nicht gewarnt. Sie WURDEN gewarnt. Das Leben endet NICHT mit dem Tod des Gehirns. Leider scheinen das nach meinem Eindruck selbst viele Menschen, die sich selbst als geheime Wissende sehen, nicht zu begreifen, seien das nun Menschen aus der Elite von Politik und Wirtschaft, Menschen aus Geheimgesellschaften, Geheimdiensten und dergleichen. Diese Menschen scheinen alle möglichen „weltlichen“ Geheimnisse zu kennen, teilweise auch okkulte Geheimnisse, nur das Geheimnis um das eigene Gewissen, um die eigene Seele, die eigene alltägliche Energie-Matrix und das eigene Welterleben nach deme Tod scheinen viele elitäre Menschen aller Art nicht zu wissen – und ich habe nicht den Eindruck, dass alle von ihnen wirklich Satan als höchsten Richter haben wollen, gerichtet nach seinem Gesetzbuch, symbolisch gesprochen (ich meine die Worte Gott, Gericht und Satan eher symbolisch und universell umfassend, nein, ich bin kein kleingeistiger Bibelchrist, ja nicht einmal ein Jesus-Verehrer – gegen die könnte ich ebenso mal meine Stimme erheben. Doch alles der Reihe nach. Und erst diese Buch-Zusammenfassungen … aber da das, was mir als Perfektionist vorschwebt, vielleicht noch 1-2 Jahre oder länger dauern wird, bereichere ich die Welt eben vorerst mit meinen vorläufigen umfangreichen und kostenlosen Buchzusammenfassungen. Von meiner Seite aus dürfen sie die kopieren und verbreiten wo Sie wollen, denn die Wahrheit sollte kein Copyright kennen. Nun sind meine Buchzusammenfassungen in der jetzigen Form noch teilweise recht originalnah – aber wer sollte den klagen? Jan van Helsing etwa? Nach diesem Erdenleben zeige ich mit „Gottes Finger“ oder „Luzifers Finger“ auch gerne auf alle falschen Wahrheitssucher, die sagen, sie wollen „der Welt die Wahrheit sagen“, aber ihre Wahrheiten hinter kostenpflichtigen Büchern mit starren Copyrights verbergen, also gleich zwei Schranken für die neuen Wahrheitssucher einbauen. Nun, wie ich Jan van Helsing und einige seiner Autoren kenne, sind sie aufrichtige Spieler, die beim Thema Wahrheitsverbreitung nicht auf Copyrights pochen. Aber ich frage mich, wie es mit diesen Thema generell bei den Weltverschwörungs- und Esoterik-Autoren aussieht. Es wäre jedenfalls verlogen, wenn gerade Menschen dieser Sparten auf ihr Copyright pochen würden. Nun ja, in so einem Fall würde ich im Jenseits dann gerne mit „Gottes Zeigefinger“ auf diese falschen, verlogenen Wahrheitssucher zeigen. Man kann nicht sagen, die eigene höchste Mission sei die Aufklärung über die Wahrheit, aber dann über Copyright-Dinge klagen, wenn diese im Interesse weiterer Aufklärung der Menschen sind.).

 

 

Dieser Beitrag wurde unter 0. Alle Artikel, 1. Weltverschwörung, 4. Bücher, Zusammenfassungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.