1.4. Die Nachfolger von Babylon – Bankiers und Okkultisten als falsche Juden

Die Weltverschwörung der Juden? – Wie der Irrtum entstand

Einst erzählten Verschwörungsforscher von einer Weltverschwörung der Juden. Doch alles ist anders, wie Jason Mason berichtet:

Die mächtigsten Familien der Welt werden oft als Juden bezeichnet, insbesondere die berüchtigte Bankiersfamilie Rothschild. Doch in Wahrheit sind sie Anhänger Baals und Satans.

Zudem sind die meisten heutigen Juden (90 Prozent) keine Nachkommen der biblischen Stämme Israels, sondern Khasaren aus dem Kaukasus, die zum Judentum wechselten, auch aschkenasische Juden genannt. Bezüglich der Worte Juden, Hebräer und Semiten finden noch andere Betrügereien statt, was den Begriff des Antisemitismus ins Verrückte führt, mehr als Konstrukt, um die Deutschen und die Welt in einem ewigen Schuldkomplex zu halten.

Selbst viele Juden und israelische Geheimagenten begreifen nicht, dass Elitefamilien sie ausnutzen, die im Grunde keine Juden sind und Israel nur als Deckmantel benutzen, so sagt es Jason Mason.

(Anmerkung des Verfassers: Die Familie Rothschild ist bei einigen Verschwörungstheoretikern „der Schuldige“ schlechthin. Ich vermeide auf meinem Blog Namen, aber einige braucht man, um die Welt der Verschwörungsforscher zu verstehen …)

Alles Folgende stammt nun aus ein paar Quellen, die Jason zitiert und die ich zu einer vermischt habe.

—————————————-

Die Geschichte der falschen Juden

Die okkulte, verbrecherische Elite aus dem Kaukasus will Christentum, Judentum und Islam auslöschen und nur noch die Lehren des Babylonischen Talmuds in der Welt verbreiten, besser bekannt als Luziferismus, Satanismus und Baals-Kult.

Diese Elite der falschen Juden unterdrückt die Welt mit der babylonischen Geldmagie (also den Zinsgeld-Schuld-System). Diese Elite praktizierte schon früher schwarze Magie, okkulte Rituale und Blutopfer und die früheren Könige des Kaukasus und ihr Volk waren bekannt als Diebe und Mörder, die das Ausrauben anderer zu ihrer Lebensart machten und die Namen der Ermordeten annahmen. In den umliegenden Staaten, besonders in Russland, beschwerten sich die Bürger. Um Sanktionen zu umgehen, nahm das satanische Volk aus dem Kaukasus zum Schein die Religion der Juden an, doch als Meister der Verkleidung praktizierten sie im Hintergrund satanischen Okkultismus.

Bekannte Menschen dieser Volksgruppe sind die Bankiersfamilie Rothschild – einst mit Namen Familie Bauer, die sich später nach dem Roten Schild (Davidstern) an ihrem Haus in Frankfurt umbenannte.

—————————————-

Das babylonische Geldsystem und seine Macht

Die falschen Juden erschufen mit ihrem großen geraubten Reichtum schließlich ein neues Banksystem, beruhend auf der babylonischen, schwarzmagischen Geldmagie, die sie angeblich vom satanischen Gott Baal gelernt hatten.

Die Geldmagie beruht darauf, dass man das wertvolle Zahlmittel Gold durch an sich wertloses Papier ersetzt, also Scheingeld (und noch Zinsen nimmt und sich das staatliche Alleinrecht zuspricht, Geld zu drucken). Hat man ein Volk einmal an diesen Handel gewöhnt, kann man reichlich „Geld aus dem Nichts“ erschaffen.

Besonders kritisch sehen es die babylonischen Bankiers, wenn andere Mächtige ein eigenes Geldsystem für ihren Staat schaffen wollen, das sich von ihnen unabhängig macht. Dies verhindert man mit Mord und anderen Mitteln. Dies Bankiers finanzieren auch in Kriegen beide Seiten, um höchste Profite zu erlangen. Kriege zwischen zwei Ländern fördert man auch durch Anschläge unter falscher Flagge.

Der Vertrag der satanischen Elite mit Baal bzw. Satan sieht so aus: Der satanische Geist will reichlich blutige Opfer von Menschen durch Kriege und Rituale sowie die Seelen der Menschen. Als Gegenzug für diese Drecksarbeit belohnt er die Gehorsamen mit gewaltigem Reichtum, Berühmtheit und Macht. Im Gegenzug für all die Kindesopfer sollte Baal sie zu Herren der Welt machen.

Das ist der geheime Blutsvertrag, den man „seine Seele verkaufen“ nennt.

—————————————-

Die Macht der babylonischen Kaukasus-Elite in den Ländern der Welt

Diese Bankiers aus dem Kaukasus haben gezielt Deutschland, England und andere Länder der Welt mit ihrem Bankensystem infiltriert. Zudem heiraten sie in die Adelshäuser der Welt ein und beseitigen jene Adelige und Herrscher, die ihnen im Weg stehen, auch in China und Japan. Man nennt sie auch den Schwarzen Adel – und alle Menschen, die nicht zu ihrer Elite gehören, betrachten sie als Sklaven und Tiere.

Insbesondere Amerika als angeblich mächtigstes Land der Welt wird heute von der Kaukasus-Elite zur Übernahme der Welt benutzt. Auch der Staat Israel spielt eine Schlüsselrolle sowie England und hier insbesondere der Finanzstadtteil City of London. Auch viele Wahlen in den USA seien gefälscht. Die Regierung Amerikas diene nicht dem Volk, sondern den babylonischen Bankiers aus dem Kaukasus.

Staatsführer aus USA, Russland und China sollen ihre Befehle direkt von einem Rothschild bzw. der babylonischen Kaukasus-Elite erhalten. Zudem sei zweifelhaft, ob mancher große Staatsführer immer dieselbe Person ist und kein Doppelgänger (das Ganze findet man besonders zu Russland und den USA).

Auch mehrere Organisationen mit staatlicher Kulisse einschließlich der Staaten selber seien letztlich Privatunternehmen der Familie Rothschild.

Angeblich tut diese Kaukasus-Elite alles, um die Welt in neue Kriege zu verwickeln, doch viele Staaten sind zu friedlich und lassen sich nicht darauf ein. Vielmehr unterstützen Gruppen in China, Japan und Teile des US-Militärs Pläne, den Planeten in ein Paradies zu verwandeln (wobei ich persönlich höchstens von „besserer Herrschaft“ sprechen würde …)

—————————————-

Woran die babylonische Elite aus dem Kaukasus alles schuld sein soll

Auch der internationale Drogenhandel, die Ermordung der Indianer, die Ausbeutung Amerikas, der Sklavenhandel mit Afrika, das Blutbad der Bolschewiken in Russland, zahlreiche Kriege, der Terror am 11. September 2001 und mancher Geheimdienst sei das Werk dieser negativen Elite aus dem Kaukasus. Ebenso der Zionismus, der nur den Babylonischen Talmudismus, also den Luziferismus, tarnt, was viele Gläubige nicht wissen. Vielleicht nutzt die Elite das Judentum nun sogar als Deckmantel, damit unwissende Menschen eines Tages auf die bösen jüdischen Bankiers zeigen und „den Juden“ die Schuld für alle Kriege geben. Dann wechselt die Elite wieder die Verkleidung.

In neuerer Zeit habe sich die babylonische Elite auch des Bildungswesens und der Medien bemächtigt, um Globalisierung, Sozialismus, Genderismus, Diversität, Politische Korrektheit und die Normalisierung von Perversion zu fördern. Auch die chemische Verdummung der Menschen durch Fluorid in Zahnpasta (und Leitungswasser in manchen Ländern) sowie durch Impfstoffe gehe auf die Elite aus dem Kaukasus zurück. Selbst die Krankheit Krebs soll erst gehäuft existieren, seit die Industriellen der babylonischen Kaukasus-Elite Alltagsprodukten krebserregende Stoffe zusetzen und es radioaktive Strahlung gibt.

(Persönlich schließe ich das nicht aus. Aber wenn die Menschen früher sowieso jung durch Hunger, Krankheit und Krieg starben, dann konnte Krebs als Alterskrankheit logischerweise kaum da sein. Was die anderen Punkte betrifft: Das gilt wohl für die Weltelite der Illuminaten-Familien generell. Ich weiß nicht, wie sehr das alles perfekt auf die Kaukasus-Elite mit ihrem Haupt der Rothschilds zurückgeht. Und: Das normale dumme Volk arbeitet leider an vielem tatkräftig mit.)

—————————————-

Widerstand gegen die babylonische Banker-Elite aus dem Kaukasus?

Nach anderen Quellen kämpfen angeblich asiatische Geheimgesellschaften und Familien gegen die babylonische Banker-Elite, etwa die „Weißer-Drachen-Gesellschaft“. Auch mächtige Superreiche der Computerbranche und Industrie wie Bill Gates, die angeblich nicht durch Betrug reich wurden, sondern die Menschheit mit Erfindungen bereicherten, würden die asiatischen Gesellschaften des Widerstands unterstützen.

(Leider kommentiert Jason dies nicht. Aber der Verschwörungsforscher David Icke sieht Geheimgesellschaften und Superreiche generell kritisch, auch ich, egal, ob sie das Wort „Weiß“ im Namen tragen. Letztlich sind auch die „etwas Besseren“ noch keine Guten und sie kämpfen wohl vor allem gegen die babylonischen Bankiers, weil diese auch ihre eigene Macht einschränken.)

—————————————-

Jason betont, dass er Zweifel hat, ob alles perfekt stimmt (wo ich zustimme). Leider präsentiert er keine anderen Informationen. Letztlich spricht er im ganzen Buch viel in Vermutungen, Meinungen und durch Informationen anderer, was schade ist, da er als Eingeweihter Kontakte hat, die ein Außenstehender nicht hat.

—————————————-

(Im Original ist von Khasaren und der Khasaren-Mafia die Rede, aber mir gefallen diese Worte nicht. Deshalb spreche ich von „falschen Juden“ und der „babylonischen Elite aus dem Kaukasus“. Nach meinem gefühlten Empfinden kommen diese Menschen im urigsten Ursprung nicht speziell aus dem Kaukasus, auch wenn dort ein wichtiges historisches Zentrum war oder noch ist. Es widerspricht anderen Quellen, auch in Jasons eigenem Buch, also dass die negative Elite Blutlinien bis zu negativen Außerirdischen oder gar Reptilienblut hat. Ich sehe es auch so, dass eine gewisse Weltelite generell die Welt unterdrückt und Spiele wie der Sturz alter Adelshäuser zwecks Weltherrschaft nur Spiele innerhalb der Aristokratie sind, die wohl schon vor dem Zeitalter der Rothschilds blutsverwandt und nie ernsthaft gut zum Volk war. Es gibt nur bessere und besonders Schlechte.)

—————————————-

Literatur: „Mein Vater war ein MiB – Das geheime Weltraumprogramm, die Antarktis-Deutschen und die Aliens – ein Whistleblower packt aus!“ (von Jason Mason)

Mehr zum Thema:Die Weltverschwörung, die Weltraumverschwörung und das geheime Weltraumprogramm – Außerirdische, Ufos, die Matrix des Universums und mehr“.