2.6. Die Freimaurer als Beherrscher und Beherrschte

Beim Geheimnis der Freimaurer geht es um die Kontrolle und Beherrschung der Menschheit. Die weltweite Freimaurerei ist Teil eines internationalen Überwachungssystems, so der interviewte Hochgrad-Freimaurer. Doch auch die Freimaurer selber werden kontrolliert.

—————————————-

Die Freimauerei als System zur Beherrschung von Freigeistern

Es gibt in jeder Gesellschaft Freigeister, die sich nicht binden lassen, weder durch politische Parteien noch Religionen. Den Kleingeist der Bürger kontrolliert man über Religionen. Wer kein großes Streben nach Wissen hat, aber eine Gottheit zum Anbeten sucht, findet in den Kirchen und Moscheen seinen Seelenfrieden. Doch Freigeistige Menschen stellen die Bibel infrage.

Aber auch diese Menschen haben das Bestreben, sich zu organisieren – und diese kommen zu den Freimaurern, weil sie denken, die Freimaurer denken frei.

Über das Kontrollsystem der Freimaurerei und das über ihr stehende Kontrollsystem wird auch der letzte Freidenker in der Gesellschaft organisiert und gebunden, so der interviewte Hochgrad-Freimaurer. Man hält also auch die letzten Freidenker unter Kontrolle.

Auf diese Weise lenkt man intelligente, hoch denkende Menschen, ohne dass sie es merken. Sie fühlen sich aber enorm frei und ordnen sich nur einer nicht formulierbaren Gottheit unter. So hat man über die Freimaurerei ein weltweites Netz von frei und gut denkenden Menschen, die aber trotzdem kontrolliert werden – von gewissen höheren Leuten.

—————————————-

Literatur: „Geheimgesellschaften 3. Krieg der Freimaurer. Ein Hochgradfreimaurer packt aus!“ (von Jan van Helsing)

Mehr zum Thema: „Geheimgesellschaften, Illuminaten, Freimaurer und die Neue Weltordnung