2.9. Freimaurer, der Vatikan und dunkle Seiten

Freimaurer im Vatikan

Der Vatikan ist teilweise von Freimaurern unterwandert, so der interviewte Hochgrad-Freimaurer. Viele Kardinäle sind Freimaurer, weil sie die Prinzipien der Freimaurerei überzeugt unterstützen.

Der Vatikan als Machtorganisation hat auch dieselben Strukturen wie die Freimaurerei. Der Templergedanke ist der zentrale Gedanke der Freimaurerei und auch der katholischen Kirche, anders gesagt: die Weltherrschaft. Nur darum geht es, nicht darum, im weißen Mantel herumzulaufen.

—————————————-

Rolle des Vatikans und der Jesuiten in der Welt

Der Vatikan ist der Beeinflusser vieler Gläubiger, so der interviewte Hochgrad-Freimaurer. Er hat weltweiten Einfluss auf Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und ein riesiges Vermögen.

Da man so ein Vermögen nicht mit Prinzipien von Nächstenliebe und Barmherzigkeit verwalten und vermehren kann, muss der Vatikan hier mit seiner „Schattenseite“ arbeiten. Dazu gehört auch der Militärapparat der Jesuiten, der zum Schutz des Papstes und seiner Einrichtungen dient und die „Drecksarbeit“ verrichtet.

Es ist für den Papst schon eine Kunst, sein Gesamtunternehmen vor der kritischen Weltöffentlichkeit moralisch rein darzubieten. Eine religiöse Struktur steht und fällt mit der Darstellung und dem Schauspiel ihrer Repräsentanten. Die Schande trägt daher mehr der Jesuitenorden – und die angebliche Laienorganisation „Opus Dei“ löst in neuerer Zeit vordergründig die Jesuiten ein wenig ab.

Ein Papst sagte mal selber, dass der Teufel unter ihnen lebe, und die Pius-Bruderschaft sagte, dass der Vatikan unter satanischer Kontrolle stünde, also selber nur Ausführer ist. Nach manchen Quellen führt der Vatikan auch kriminelle Geschäfte aus und dessen extreme Ansichten sind durchaus bekannt.

—————————————-

Freimaurerei, Kirche, Kindesmissbrauch und Kindesopfer

Der Hochrad-Freimaurer gibt zu, dass man die Strukturen und Verschwiegenheit der Freimaurerei auch für böse Machenschaften wie Kindesmissbrauch nutzen kann. Das Thema ist auch bei der Kirche bekannt. Vom Gedanken her hat die Freimaurerei mit Pädophilie aber nichts zu tun und der Missbrauch dieser Strukturen dafür wäre traurig.

—————————————-

Sinn von Kindesopfern für die Mächtigen

Jan van Helsing erwähnt ein Ritual mit Trinken von Kinderblut. Der Hochrad-Freimaurer gibt zu, dass mächtige Menschen im Ritual Kinder umbringen (das ist jetzt aber nicht auf Freimaurerei bezogen, sondern auf mystische Rituale generell).

Er sagt auch: Rituelle Kindertöter sind keine Pädophilen, sondern diese Menschen sehen eine magische Notwendigkeit in Kindesopfern, um höhere Ziele zu erreichen. Das hat mit sexueller Befriedigung nichts zu tun, sondern man brauche Blut von hoher Qualität für schwarze Magie und Satanismus – und die höchste Energie und Reinheit hat Kinderblut.

—————————————-

Literatur: „Geheimgesellschaften 3. Krieg der Freimaurer. Ein Hochgradfreimaurer packt aus!“ (von Jan van Helsing)

Mehr zum Thema: „Geheimgesellschaften, Illuminaten, Freimaurer und die Neue Weltordnung