4.9. Künstliche Resonanzen zur Kontrolle des Körpers des Menschen

Manipulation und Ruhigstellen der Menschen mit Chemie

Chemisch-physikalisch stellt man die Menschen vor allem mit Fluor ruhig. Das ist ein Gift, so der interviewte Hochgrad-Freimaurer.

Hat der Mensch genügend Fluor-Elemente in sich, kann man von außen mit Impulsfrequenzen Botschaften in diesen Körper senden und ein Resonanzverhalten und einen Resonanzkörper aufbauen, vor allem wenn die moderne Technik um den Menschen herum auch Fluor enthält. Der Mensch geht in Resonanz mit einem äußeren Programm, solange er mit Fluor gefüllt ist.

Schon viele Millionen Menschen sind auf chemisch-physikalische Weise ruhiggestellt, so der interviewte Hochgrad-Freimaurer. Man kann dem Einfluss der Machthaber aber wenigstens für gewisse Zeiträume entkommen und sich ein eigenes Bild von der Welt machen. Dazu entzieht man sich den allgegenwärtigen energetischen Programmen der Machtelite durch gezieltes Resonanzverhalten.

—————————————-

Entziehen aus Programmen durch gezieltes Resonanzverhalten

Um sich mit gezieltem Resonanzverhalten den manipulativen Programmen der Elite zu entziehen, komme es vor allem auf die physisch-chemische Resonanzänderung an, so der Hochgrad-Freimaurer (gemeint ist also nicht die psychische Resonanz, etwa das Meiden der Botschaften von Massenmedien oder Gedankenhygiene durch Meditation – wobei das auch wichtig ist).

Gezieltes Resonanzverhalten auf physikalisch-chemische Art meint: Wenn bestimmte Programme in hochfrequenter Schwingung auf den Körper treffen, darf der Körper nicht mit chemischen Mitteln wie Fluor so aufbereitet sein, dass seine inneren Materialien diese Schwingung unterstützen.

Wer diese Chemikalien, diese resonanzfördernden Mittel für unerwünschte Programme, nicht im Körper hat, kann die manipulativen Botschaften über diese Stoffelemente auch nicht empfangen. Neben Fluor sind insbesondere alle Halogene wie auch Brom, Chlor und Jod kritisch, so der Hochgrad-Freimaurer.

Wer diese chemischen Stoffe im Körper hat, ist eher bereit, von den Herrschenden erwünschte Sendungen zu empfangen oder als Empfänger zu dienen. Diese Mittel machen den Körper resonanzfähig. Sie sind hauptsächlich in Medikamenten und Lebensmitteln enthalten. Durch richtig biologische Lebensmittel hat der Mensch noch die größte Chance, nicht auf Sendungen resonant zu sein, die im Hochfrequenzbereich auf ihn einstrahlen.

—————————————-

Die physischen Resonanzprogramme und die psychische Meditation

Durch diese physische Resonanz wirken ständig Programme auf das Unterbewusstsein des Menschen ein und suggerieren ihm, dass er sich im Bereich der Gedankenkraft nicht weiter entwickeln kann.

Durch Mediation öffnet sich der Mensch aber einer Energie, die Botschaften mitteilt.

Nur haben wir in unserem Umfeld viele Botschaften, die oft mit aufgenommen werden. Deshalb channeln spirituelle Medien auch so viel Unsinn. Was medial begabte Menschen empfangen, hat meist nur wenig mit der Realität zu tun. Manche Menschen erlangen durch Wissen, Übung und viel Disziplin aber die Fähigkeit, auf hochfrequente Schwingungen und deren Programme nicht resonant zu sein, unabhängig von ihrer Nahrung. Jedenfalls ist es von entscheidender Bedeutung zu wissen, was von außen auf uns wirkt und wie der Körper chemisch-physikalisch vorbereitet wird.

—————————————-

Ein Leben auf dem Land und in der Natur

Wer diesen Programmen entfliehen will, sollte die großen Städte verlassen und in die Natur gehen.

Auch sollte man sich so natürlich wie möglich ernähren, wobei geringe Mengen von vorgefertigten Lebensmitteln bei geistiger Disziplin unbedenklich seien. Wichtig sei auch sauberes Wasser und sauberes Salz. Ja, es geht gerade um Wasser und Salz (Meersalz), da unser Körper zum Großteil aus dieser Salzflüssigkeit besteht.

Die Wasserwerke von Städten haben jedoch Vorräte an Beruhigungsmitteln, die man notfalls in Trinkwasser mischen kann, um die Bevölkerung ruhigzustellen. Und Wasser aus Plastikflaschen ist ohnehin vorbehandelt. Im Wasser sind auch viele Stoffe, die nach dem Gesetz gar nicht überprüft werden müssen. Kriege werden teilweise auch um Wasser geführt.

Leider sind Menschen in Ballungsgebieten völlig abhängig von elektrischem Strom und vom aufbereiteten Wasser, ohne direkt von der Quelle trinken zu können, so der Hochgrad-Freimaurer.

—————————————-

Literatur: „Geheimgesellschaften 3. Krieg der Freimaurer. Ein Hochgradfreimaurer packt aus!“ (von Jan van Helsing)

Mehr zum Thema: „Geheimgesellschaften, Illuminaten, Freimaurer und die Neue Weltordnung