1.5. Wie die Weltverschwörer auf die Weltherrschaft hinarbeiten

Geheimtreffen der Weltverschwörer weltweit

Die Weltverschwörer halten jährlich viele Geheimtreffen ab, einige in geheimen, andere in halb geheimen Gesellschaften. Dort treffen sich die Mächtigsten der Welt, um neue Teilpläne der Neuen Weltordnung zu besprechen, etwa für Weltpolitik und Weltwirtschaft.

Zu diesen Gesellschaften gehören zum Beispiel die Bilderberger, der Council Foreign Relations, das Komitee der 300 und die Trilaterale Kommission. Doch im Grunde sind die Namen austauschbar. Entscheidend ist, dass in all solchen Gesellschaften immer Menschen derselben Elitefamilien samt ihren ferneren Verwandten oder von ihnen Begünstigte mit vergleichbarer Gesinnung sitzen.

———————————

Manipulation der Medien durch die Weltverschwörer weltweit

Alle großen Medien gehören mehr oder weniger der Elite. Es gibt keine wahre Medienfreiheit. Die Elite verbreitet über die großen Medien nur ihr gewünschtes Meinungsspektrum fürs Volk. Alles ist zensiert. Man unterdrückt Wahrheiten, verbreitet Unwahrheiten oder direkte Lügen.

Wenn die großen Medien nichts über die Neue Weltordnung berichten, hat die Elite für ihr Schweigen gute Gründe. Scheinbar erwartet sie von der Bevölkerung keine Begeisterung.

———————————

Drei Schlüssel zur Weltherrschaft

  • „Geld aus dem Nichts“
  • „der Körperchip“
  • „künstliche Konflikte“

Schlüssel 1: Mit Finanzkrisen in die Neue Weltordnung

Es gibt keine zufälligen Finanzkrisen und höchstens einige wahre Wirtschaftskrisen.

Das ganze Chaos im Finanzsektor folgt einem System. Alles dient dem langfristigen Plan, die Menschheit unter einer Weltregierung zu vereinen – mitsamt einem neuen Währungssystem und bargeldlosem Zahlungsverkehr.

Das bargeldlose Finanzsystem ist einer von zwei Schlüsseln zur perfekten Weltherrschaft und zur Kontrolle der Menschheit, denn Geld regiert die Welt. Und wenn Geld nur noch elektronisch ist, kann man perfekt „Geld aus dem Nichts“ erzeugen – und genauso leicht kann man es unerwünschten Menschen wieder wegnehmen. Natürlich kann man bereits wertloses Papiergeld perfekt in großer Zahl erzeugen, aber mit elektronischem Geld in Form von Computerzahlen ist das noch leichter.

———————————

Schlüssel 2: Mit implantierten Mikrochips im Körper den Menschen steuern

Man will den Menschen einen Mikrochip unter die Haut implantieren. Vordergründig verspricht man, dass so das elektronische Bezahlen ganz leicht ist, weshalb man die Menschen als Zwischenschritt bereits heute mit Geldkarten ans Elektronische gewöhnt. Vor allem dient der Chip aber zur Kontrolle der Menschen, von Körper und Geist.

Bereits in der Johannes-Offenbarung der Bibel hieß es, dass ein dämonisches Tier die Menschen zwingen werde, sich ein Zeichen an die Hand zu machen. Ohne dieses Zeichen könnte niemand mehr kaufen oder verkaufen.

Bei den Mikrochips soll es übrigens einen A-Chip für die Elite und einen B-Chip für die einfache Bevölkerung geben. Ersterer gibt außerordentliche Privilegien wie ein Diplomatenpass.

———————————

Schlüssel 3: Mit künstlichen Konflikten wie Kriegen und Terror den Wunsch nach Schutz erzeugen

Der dritte Schlüssel zur Kontrolle der Menschheit sind Kriege, Terrorismus und künstliche Gewaltkonflikte. Die Menschen haben Angst und fordern von selbst mehr Überwachung. Das führt zu weiterer Kontrolle über Ausweise, Personenscannen, Kameraüberwachung – und am Ende zum Mikrochip im Körper.

Der Terrorismus der Welt wird gezielt künstlich geschaffen, selbst mancher Verschwörer oder Vertreter einer Geheimgesellschaft gibt das auf seine Weise zu. Der Kampf gegen den Terrorismus ist ein Schwindel, eine Show.

———————————

Quelle: „Geheimgesellschaften 3. Krieg der Freimaurer. Ein Hochgradfreimaurer packt aus!“ (von Jan van Helsing)

Mehr zum Thema: „Geheimgesellschaften, Illuminaten, Freimaurer und die Neue Weltordnung