Mind Control und Gedankenlesen

Eine spannende Beispiel-Aufgabe zum Gedankenlesen?

Geben Sie mir doch einfach ein interessantes Buch – etwa Verschwörungstheorien, spirituelle Meisterwerke, die Bibel, Politisches, Wirtschaftliches und Gesellschaftliches – und zeichnen Sie auf, was ich beim Lesen brisanter Bücher denke und fühle. Wahlweise kann ich meine Gedanken auch aufschreiben.

Eine zweite spannende Beispiel-Aufgabe zum Gedankenlesen?

Geben Sie mir Texte mit Wahrheiten und Lügen (etwa Verschwörungstheorien oder spirituelle Welterklärungen) und zeichnen Sie auf, welchen Texten mein Gehirn glaubt. Oder analysieren Sie das komplizierte Geflecht aus Versprechen und Lügen in meinem eigenen Kopf.

Eine dritte spannende Beispiel-Aufgabe zum Gedankenlesen?

Analysieren Sie meine Gedanken, während ich Texte zu interessanten Themen schreibe. Untersuchen Sie, was ich denke, wenn ich anderen Menschen Briefe schreibe, etwa an Verschwörungstheoretiker und Esoteriker.

Eine Aufgabe zum Gehirntraining?

Bringen Sie meinem Gehirn bei, logischer und effizienter zu denken und sich nicht in Zwickmühlen aus gegensätzlichen Versprechen und dummen Details zu verstricken.

Warum gebe ich so viele Aufgaben-Beispiele?

Um Ihnen gleichzeitig mein Talent als Forscher, Ideengeber und Projektdesigner zu demonstrieren.

Wie kommen Sie auf solche Aufgaben?

Ich weiß, dass es unbekannte Mächte gibt, die meine Gedanken lesen können und die mein Gehirn in drei Jahren teilweise trainiert haben. Diese Mächte kennen meine Seelenpersönlichkeit genauer als ich selbst. Sie erkennen selbst allerkleinste Lügen und haben mein hohes Selbstkritikbewusstsein noch mehr geschärft.

Habe ich schon Mind Control erlebt?

Wahrscheinlich ist es spirituelles Mind Control und kein technisches Mind Control, da diese Macht subtil statt mit Folter vorgeht. Vermutlich geht das Mind Control von spirituellen Dimensionen statt von geheimer Technologie aus. Jedenfalls sagt mir dieses Gehirn- und Verhaltenstraining zwischen Spiel und Ernst zu. Erst dadurch kam ich auf die Idee, mich als Denker und Experimentperson zu bewerben.

Mein Wissen zu Mind Control und Gehirnforschung?

… ist größer als bei den meisten Verschwörungstheoretikern. Die meisten kennen Mind Control nur als geheime Laborversuche. Ich kenne auch das große Feld der Mind-Control-Opfer aus der normalen Bevölkerung, die sich im Internet zu Strahlenwaffen äußern.

Mind Control oder Einbildung?

Einige Dinge kann man sich nicht einbilden. Kein normaler Mensch kann im Wachzustand ein Schwarz-Weiß-Computerspiel vor geschlossenen Augen erschaffen, bei dem er ein Illuminaten-Dreieck und Pfeile mit Gedankenkraft lenken kann. Und wenn Stimmen begleitend logische Erklärungen dazu sprechen …

Was können diese Mind-Control-Mächte noch?

Der Großteil meines Mind Controls ist unspektakulär, etwa wenn Körperreaktionen belohnend und bestrafend synchron zu den eigenen Gedanken sind. Diese Mächte können auch bewirken, dass andere Menschen husten, wenn ich einen unerwünschten Gedanken denke – und vieles mehr. Als Statistiker habe ich das gut genug erforscht, um sagen zu können, dass das keine Zufälle sind. Anfangs gab es starke paranormale „Einweihungszeichen“, damit selbst ein gottloser Zufallstheoretiker daran glaubt.

Hast du Angst vor technischem Mind Control?

Mir ist bewusst, dass ich bei meiner Bewerbung mit dem Feuer spiele. Ich weiß, von welchen Grausamkeiten viele Mind-Control-Opfer berichten, doch ich vertraue auf eine gerechte Behandlung. Zudem bin ich mit 33 Jahren an ein logisches Ende meines Lebens angelangt und suche etwas Neues. Sicher gibt es auch im Bereich von Mind Control, Gehirn- und Verhaltensforschung spannende Arbeitsfelder, die mir Freude machen. (Ich sage nicht, dass sie anderen Menschen Freude machen.)

Wann erkannte ich das Mind Control?

Als ich im Jahr 2015 die Weltverschwörungsbücher von Jan van Helsing las, entfesselte das Energien von magischer Relevanz in mir. In mir geschah viel mehr als beim durchschnittlichen Verschwörungsleser. Zuerst leitete mich die klassische Herzensstimme, von der viele Esoteriker sprechen – doch was ich später an geheimer Zeichenkommunikation erlebte, las ich in dieser Extremform in keinem spirituellen Buch. Auf der Suche nach Antworten fand ich Vergleichbares aber auf Blogs der Opfer von technischem Mind Control.

Spirituelles Mind Control: Sind das fremde Mächte oder die innere Seelenstimme?

Im listigen Fall sind die „innere Seelenstimme“ und fremde Mächte kaum zu unterscheiden. Mein Wille und deren Wille sind eins. Dann aber kommen auch Phasen, wo ich denke, dass ein wahrer Seelenführer sich nicht so gemein verhalten würde. Dennoch: Ich nehme es sportlich. Jedenfalls lächle ich über viele Esoteriker, die sich nie Gedanken machen, was diese innere Stimme eigentlich ist, der sie gerne vertrauen. Was, wenn technische Mind Controller sie manipulieren?

Spirituelle Mächte oder technisches Mind Control?

Ich sehe das so: Spirituelle Mächte können sich als technische Mächte tarnen und technische Mächte als spirituelle. Und genau genommen gibt es im Universum keine klare Grenze zwischen Hochtechnologie und Spirituellem. Doch so intelligent denken die wenigsten Menschen. Die Mind-Control-Opfer führen alles auf technisches Mind Control zurück und die Esoteriker glauben immer an Spirituelles. Und die ganz Dummen laufen mit „Paranoider Schizophrenie“ zum Psychiater und begeben sich ins Rad der Therapien.

Bereitschaft zu Mind Control, Gehirnforschung und Gehirntraining zu Hause aus?

Ich habe viel von Mind-Control-Opfern gelesen, die Mind Control im Alltag erleben. Ich denke, ich wäre freiwillig bereit dazu. Mich würden Experimente mit Gedankenlesen, Gehirntraining und Gehirnforschung interessieren. Betonen möchte ich aber – und ich bringe hier Ihnen hier ein gewisses Vertrauen entgegen –, dass ich nach einer Aufgabe suche, die mir Freude macht.