Psychiatrie

War ich schon in der Psychiatrie?

Fünfmal aufgrund von spirituellen Experimenten mit geheimnisvollen Mächten. Ich werte das als Qualifikation, zumal ich gerade in der Psychiatrie einige paranormale Dinge erforschen konnte. Ich war stets bei klarem Verstand und alle verrückten Dinge tat ich als bewusste Mutproben.

Was hast du in der Psychiatrie gelernt?

Ich lernte, wie wenig Materialismus ich brauche, um im Leben glücklich zu sein. Meine Angst vor Krieg und sozialem Chaos ist gesunken.

Was hast du in der Psychiatrie noch gelernt?

Ich lernte zu schweigen. Als intelligenter Mensch lebt man mit Geheimwissen sehr gefährlich unter dummen Schafen. Dumme Schafe wollen keine Wahrheiten über die Welt wissen. Sie wollen belogen werden, dumm leben und dumm sterben. Lieb sein ist Schafen wichtiger als ehrliche Antworten.

Was halte ich von psychiatrischen Diagnosen wie Paranoider Schizophrenie?

Niemand hat Paranoide Schizophrenie. Das ist eine dumme Diagnose, gemacht von dummen Schafen für dumme Schafe. Es handelt sich fast immer um spirituelles oder technisches Mind Control, aber dumme Wissenschaftler der normalen Welt erkennen beides nicht und die großen Weltverschwörer lachen darüber.

Wie bist du aus der Psychiatrie herausgekommen?

Durch vorgespielten Gehorsam und verlogene Anpassung. Ich lernte, mit Schafen krankes, soziales, therapeutisches Schafsdeutsch zu sprechen. Ich erzählte ihnen, was sie hören wollten, und nach zwei Monaten war ich wieder draußen.

Deine Erfahrungen mit Psychopharmaka?

Psychopharmaka sind der größere Feind als die Gefängnismauern. Ich besitze ein Talent dafür, als Einzelgänger auch in Gefangenschaft glücklich zu sein und mich mit dem Computerspiel in meinem eigenen Kopf zu beschäftigen. Aber Psychopharmaka blockieren auf chemische Weise diese Gedankenspiele und alle Freudengefühle. Dagegen kommt man mit Gedankenkraft schwer an.

Was hast du durch Psychopharmaka noch gelernt?

Angst und Schmerz in leichter Form sind besser als ein unendliches Leben in dieser gefühllosen Depression, die durch Psychopharmaka künstlich erzeugt wird. Als Folge habe ich ernsthaft für den Dritten Weltkrieg gebetet, damit er diese Psychiatrie samt allen Psychopharmaka zerstören möge. Lieber wollte ich meine Talente im Chaos der Hungerspiele testen, als jahrelang die Depressionsprüfung in diesem Gefängnis zu machen.