1.1. Die denkenden Menschen und die nicht denkenden Menschen

Warum ist die Welt, wie sie ist? Es gibt denkende und nicht denkende Menschen. Viele Menschen glauben alles, was ihnen Schule, Medien und Wissenschaft erzählen, andere denken nach. Es gibt schlafende und kritische Menschen.

Wer sein altes Weltbild behalten will und weiter glauben will, was die offizielle Wissenschaft und die großen Medien sagen, sollte Bücher wie die vom Verschwörungstheoretiker Jan van Helsing nicht lesen.

Doch kritische Menschen stellen Fragen:

  • Warum sollte man der Schule glauben? Wer bestimmt die Lehren?
  • Schreibt die historische Geschichte nicht immer der Sieger?
  • Wie sieht es im Weltall wirklich aus? Kann man nicht alles an Lügen erzählen?
  • Ist Deutschland eine Demokratie? Haben wir wirklich den Eindruck?
  • Denken wir wirklich, aus dem Affen konnte einmal ein Mensch werden?
  • Wenn unsere Politiker wahre Demokraten sind, warum tun sie nicht viel fürs Volk?
  • Sind die Politiker wirklich nur unfähig? Warum kommen nie andere an die Macht?
  • Wenn Geld die Welt regiert, regiert es auch die Politiker – doch wer regiert das Geld?
  • Wo haben alle Länder der Welt eigentlich Schulden? Ist das eine freie Welt?

Ist es nicht so einfach, wie man denkt: Die Bank druckt so viel Geld, wie sie will?

Doch wenn Banken mit Geld die Welt beherrschen, warum machen die Völker das mit? Wer gab den Banken das Alleinrecht, Geld zu drucken? Das Recht, wertloses Papier mit hohen Zahlen zu versehen? Das Weltvolk in demokratischer Wahl? Warum sind die Banker dann eher Verbrecher als Wohltäter?

Warum geschehen Krieg, Terror und Mord wirklich? Warum sollten die Herrscher die Wahrheit verraten? Und warum sollten die großen Medien es tun? Wenn Geld die Welt regiert, wer regiert also die Medien? Wer regiert die Politiker?

Wieso gibt es überhaupt ein paar mächtige reiche Familien, denen im Grunde die ganze Welt gehört? Warum ist der Unterschied zwischen Reichen und Armen so groß, und warum lassen die Superreichen die Superarmen einfach verhungern?

Die Menschen denken auch über Gott und die Religion nach:

  • Wissen die Gläubigen wirklich, was in ihren Glaubensbüchern steht?
  • Warum stellen so viele Gläubigen ihren eigenen Glauben nie infrage?
  • Warum gehen Menschen zur Kirche, leben aber fast wie Atheisten?
  • Warum hat die Kirche so viel Reichtum, wenn sie für Nächstenliebe ist?
  • Warum ist Gott so ungerecht zu Reichen und Armen?

Eine seltsame Welt, nicht wahr? Wer Antworten sucht, muss jenseits der großen Medien und Wissenschaften schauen, denn diese werden stark von der Weltelite gesteuert. Und die Weltherrscher wollen nicht, dass die Menschen die großen Wahrheiten erfahren.

Denken Sie nach: Woraus bauen Sie Ihr Weltbild? Aus Ihren Lebenserfahrungen? Oder kommt sind das nur Meinungen von Schule, Geschichtsbüchern und Massenmedien?

Leben wir wirklich im freiesten Land der Welt? Warum sind dann zahlreiche Bücher in Deutschland verboten? Auch Jan van Helsing hatte mit Bücherverboten zu tun.

Einige Menschen denken, es gäbe heute keine Geheimnisse mehr. Die Welt sei erforscht und wir alle aufgeklärt. Doch warum gibt es dann Geheimdienste? Bereits hier sollte man nachdenken. Die geheimen Weltherrscher unseres Planeten halten seit Jahrhunderten Wissen geheim und geben es nur in Geheimgesellschaften weiter. Die modernen Menschen halten sich für „aufgeklärt“ und lachen über Legenden. Die Herrschenden nehmen sie ernst. Die Menschen denken leider, dass die großen Medien sie schon informieren würden, wenn das alles wahr wäre. Ein Fehler.

—————————————-

Literatur: „Hände weg von diesem Buch!“ (von Jan van Helsing) + eigene Gedanken von www.perfekter-denker.de

Mehr zum Thema: „Spirituelles Geheimwissen der Welt und der Weltherrscher