1.3. Das Geheimwissen der Weltelite: Spiritualität und Psychologie

Was man in normalen Schulen nicht lernt

Leider lernt man in der Schule die wahren Gesetze des Lebens nicht. Man lernt die kosmischen Gesetze nicht, auch nicht, wie man das Leben deutet und die Gesetze der Natur zum Wohl für sich selbst und andere einsetzt.

Was heute auf der Welt fehlt, ist eine einfache, verständliche Erklärung, welchen Sinn das Leben auf der Erde hat und wie es wirklich funktioniert – das Wissen um die kosmischen Gesetze, die jeder versteht.

Wie sollen die Menschen die geistigen Gesetze befolgen, wenn sie diese nicht kennen?

—————————————-

Das Geheimwissen von Geisteskraft und der Geisterwelt

Jeder Mensch hat mehr Macht, als er denkt. Aber die Menschen wissen das nicht, weil sie die geheimen Gesetze des Universums nicht kennen, nicht einmal ihre eigene Seele. Es geht um spirituelle Gesetze, die unser Leben lenken. Um Energiegesetze. Es geht um die Energie der Gedanken und die innere Stimme der Seele.

Der Geist des Menschen hat Macht im Universum, es gibt Gedankenkraft. Genau dieses Wissen unterscheidet den Eingeweihten vom Normalbürger, Atheisten und Materialisten.

Die geheime Weltelite kennt die Energiegesetze. Aber sie hält diese Gesetze geheim.

—————————————-

Es gibt keinen Zufall

Viele moderne Menschen halten alle Probleme im Leben für Zufall. Sie erkennen zwar Wege, wie man sich durchs Leben schlägt, aber nicht die geheimen kosmischen Prinzipien hinter dem Leben und den wahren Sinn des Lebens. So betrachten sie alles nur als unglückliche Zufälle.

Doch es gibt keinen Zufall. Im Universum läuft alles nach Gesetzen – auch nach spirituellen Gesetzen, die man so leicht nicht als solche erkennt. Vor allem um diese geht es.

Es ist auch kein Zufall, wenn Sie ein bestimmtes Buch lesen, so sagen es spirituelle Autoren. Alles kommt nach dem kosmischen Gesetz der Resonanz ins eigene Leben. (Es ist auch kein Zufall, dass Sie gerade kein Originalbuch solcher Botschaften lesen, sondern meinen kostenlosen Blog-Artikel. Man denke darüber nach.)

—————————————-

Jeder Mensch hat einen Seelenplan

Ein Großteil der Bevölkerung weiß nicht, warum er überhaupt auf diesem Planeten ist. Er versteht die Gesetze des Lebens nicht und sagt, es gäbe keine geistigen Gesetze und keinen Lebensplan der Seele. Das sieht Jan van Helsing als das größte Problem.

Viele Menschen wissen nicht, warum sie auf der Welt sind:

„Warum mache ich meinen Beruf?“

„Was will ich wirklich im Leben?“

„Wer bin ich wirklich?“

Doch jeder Mensch hat so etwas wie einen Seelenplan, den er im Himmel vor seiner Geburt bekam. Aber die meisten Menschen wissen nicht, wie man diesem Plan folgt – wie das Hören auf die innere Stimme funktioniert.

—————————————-

Die Lüge, dass es keinen Gott, keine Seele und kein Leben nach dem Tod gibt

Es gibt eine geistige Welt und geistige Kräfte.

Doch der der Staat und die Medien der Elite reden den Menschen ein, dass sie in einer rein äußeren, gottlosen Welt leben und man mit Geisteskraft nichts ändern kann. Den Geist, der in der Materie wirkt, die innere Stimme er Seele, das Göttliche, gäbe es nicht. Das sei alter Aberglaube.

Viele sagen: Was die Wissenschaft noch nicht bewiesen hat und was man nicht sehen kann, gibt es nicht. Ein Kurzschluss. Noch dazu ist es eine von der Weltelite manipulierte Wissenschaft.

Viele Intellektuelle glauben weder an Gott noch an einen Satan – von der Seele, der Intuition und kosmischen Gesetzen ganz zu schweigen. All das seien nur esoterische Hirngespinste.

—————————————-

Die Gesetze des Lebens als Grundlage der Weltherrschaft

Die Elite-Familien und Geheimlogen haben deshalb so viel Macht erlangt, weil sie die Gesetze des Lebens wissen. Auch die mächtigen Illuminati können nur 24 Stunden am Tag denken und ihre Gedankenkraft nutzen – aber sie tun es anders. Das ist der Unterschied. Doch unsere Seele und unser Herz besitzen das gleiche Wissen und die Fähigkeiten.

—————————————-

Alle Menschen haben die Schöpfungskraft in sich

Als Kinder des Schöpfers tragen alle Menschen die gleichen Möglichkeiten in sich, so Jan van Helsing. Die Superreichen haben auch nur ein Gehirn und 24 Stunden Zeit am Tag. Warum haben sie mehr aus ihrem Leben gemacht? War Gott ungerecht? So ein Denken sei nur Selbstmitleid.

Jeder Mensch habe in seinem Inneren alles, was er braucht, um aus seinem Leben etwas Großartiges zu machen. Alle Menschen können denken – und das sollten sie erfolgreich und bewusst tun. Will man weiterhin benutzt werden und sein Leben lang arbeiten, während einige andere reich und mächtig sind?

Jeder Mensch hat die Freiheit zu dienen oder selbst zum Schöpfer zu werden.

Leider versperren sich die Menschen mit ihren begrenzten, kleingeistigen Denkmustern und Traditionen den Erfolg. Sie sagen: „Ich kann das nicht.“ Ehrlicher wäre wenigstens: Man hat Angst oder ist zu bequem. Doch alle Menschen „können“ es. Alle haben Zugang zum Wissensspeicher der Erde und des Universums, auch zu den Erinnerungen der Zellen ihres Körpers. Nur wissen die meisten Menschen nicht, wie man darauf zugreift.

—————————————-

Jeder Mensch erlöst sich selbst. Man muss auf keinen Retter warten

Jeder Mensch kann sich selbst erlösen. Kein Heiland muss die Menschen retten und ihre Schuld vergeben. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und kann sich selbst vergeben – ja, es soll sogar nur so gehen. Doch man redet den Menschen ein, sie müssten auf einen Messias, Retter und Erlöser warten.

—————————————-

Warum die Weltherrscher die spirituellen Gesetze geheim halten

Spirituell Unwissende kann man durch Lügen und Manipulation leichter lenken. Materialisten, Atheisten oder religiöse Kleingläubige sind der Weltelite lieber als spirituell aufrechte, aufgeklärte Menschen. So sichert man sich die Weltherrschaft. Deshalb sorgen die Weltherrscher dafür, dass alles spirituelle Geheimwissen verlacht oder verschwiegen bleibt.  So können sie die anderen Menschen leichter benutzen.

Vereinfacht gesagt: Die Weltherrscher bewahren das Geheimnis der Magie und erzählen den Menschen, es gäbe keine Magie. Nach dem Prinzip arbeitet man in allen Bereichen des Geheimwissens, auch beim Thema Ufos und Außerirdischen.

Über die geheimen Prinzipien des Lebens wissen die Weltherrscher zwei Dinge: Wie erzielt man mit der eigenen spirituellen Geisteskraft den größten Erfolg für sich selbst und wie verwendet man das die Schwächen der unwissenden Menschen gegen sie?

Die geheime Weltelite nutzt das spirituelle Geheimwissen für sich selbst und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Rest der Menschheit das Wissen nicht nutzt. Das ist ein Geheimnis ihrer Weltherrschaft.

—————————————-

Wie man als Weltherrscher die Menschen mit kleinen Dingen beschäftigt

Selbst Geheimnisse der Psychologie behält die Elite für sich. Über Forschungsinstitute studiert sie seit langer Zeit das Verhalten der Menschen, auch für psychologische Kriegsführung. Die Prinzipien menschlichen Denkens sind längst entschlüsselt. Man nutzt die Erkenntnisse zum eigenen Vorteil und zum Nachteil der Bevölkerung.

Die Weltherrscher spielen die anderen Menschen gegeneinander aus. Man erschafft künstlich Konflikte, wo sich zwei Gruppen gegenseitig bekriegen oder wo jeder gegen jeden ist. Auch mit gezielt gestreuten Lügen und Halbwahrheiten erzeugt man Chaos unter Menschen.

Das Prinzip: „Teile und herrsche.“ Oder: „Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

So ist das Volk mit sich selbst beschäftigt und man macht Weltpolitik. Am Ende sucht das Volk dann Schutz beim Herrscher oder beim „System“ – bei der Weltelite. So macht man das seit der Antike bis heute. Auf diese Weise sichern sich die Blutlinien einer gewissen Elite die Weltherrschaft.

—————————————-

Denken in Jahrhunderten statt in Jahren

In der heutigen Zeit denkt der Mensch nur noch in einzelnen Jahren. Doch die Meister der Seite des Lichtes und der Dunkelheit denken in Jahrhunderten und Jahrtausenden, seien es die großen spirituellen Meister oder die Weltverschwörer, die Illuminaten.

Selbst große Kriege und der Untergang einer Zivilisation ist für sie irrrelevant, da sie das ganze Leben als einen unvorstellbar langen Zyklus sehen, einen langen Plan, wo man eher in Zeitaltern denkt, was der moderne Mensch mit seiner kurzsichtigen Zeitstruktur nicht versteht.

Die Neue Weltordnung, die Weltverschwörung, als Werk von Jahrhunderten

Aus Sicht der Weitdenker sind die Kurzdenker sehr unbewusst und ignorant.

—————————————-

Das Lebensspiel der Erde – ein Spiel über viele Zeitalter

Das Lebensspiel der Erde geht über Jahrtausende mit vielen Zeitaltern. In jedem sind gewisse Prüfungen zu bewältigen. Große Propheten konnten die großen Ereignisse voraussehen, aber nur selten die Jahreszahlen, da die Zukunft veränderbar ist. Auch der genaue Ablauf steht nicht fest. Das Gesamtbewusstsein der Menschheit und jeder Einzelne entscheiden mit, was genau geschieht.

—————————————-

Literatur: „Hände weg von diesem Buch!“ (von Jan van Helsing)

Mehr zum Thema: „Spirituelles Geheimwissen der Welt und der Weltherrscher