3.6. Die Neue Weltordnung: Das Tier der biblischen Johannes-Offenbarung

Die Johannes-Offenbarung erzählt von einem teuflischen Tier, das einen Heiligen Krieg gegen Gott und alle guten Menschen führen wird, gefolgt von einem zweiten Tier. Dieses werde große Zeichen tun und die Menschen verführen, das erste Tier anzubeten. Wer es nicht tut, werde getötet. Das Tier zwingt alle Menschen, sich ein Zeichen an Hand oder Stirn zu machen, ohne das niemand mehr Waren kaufen oder verkaufen kann. Die Zahl des Tieres ist die 666.

Johannes sah die Vision in Bildern. Aber zu seiner Zeit gab es keine Worte für Fernseher, Computer, Bomben und Geldkarten. Jan van Helsing sieht die Dinge ist etwa so:

—————————————-

Das Tier der Bibel – Zeichen für Materialismus

Das „Tier“ ist das Gegenstück zum „Geist“. Es steht für die Materie, den Materialismus und die Organisationen, die ihn propagieren.

Die 6 symbolisiert in der Geheimlehre der Kabbala die Versuchung, den Weg aus dem Geistigen hinab in die Materie, so Jan van Helsing. Dagegen steht die Zahl 9 für Weisheit, für den Weg aus der Materie hinaus und den Aufstieg hinauf zurück ins Geistige.

—————————————-

Das erste und das zweite Tier der Bibel – die Banker und die Regierungen

Man kann es so sehen:

Das erste Tier der Bibel sind die Illuminati mit ihren Zentralbanken, die Luzifer auf den weltlichen Thron setzte und mit finanzieller Macht ausstattete. Schon Jesus sagte den Geldverleihern im Tempel: „Ihr habt den Teufel zum Vater.“

Das zweite Tier sind die Regierungen, die dem ersten Tier dienen.

Der noch höhere Drache in der Offenbarung könnte Luzifer sein – oder sogar außerirdische Echsenwesen?

—————————————-

Das Tier und seine Feuerzeichen

Das Tier tut in der Offenbarung auch große Zeichen, wie Feuer vom Himmel regnen lassen. Vielleicht sind das Bomben oder Atombomben, so Jan van Helsing.

—————————————-

Das Tier als der Fernseher und Computer

Das Bild des Tieres kann sprechen und die Menschen werden es anbeten, sagt die Offenbarung.

Das klingt nach dem Fernseher und dem Computer, die schon alle Völker der Erde anstarren, so Jan van Helsing. Und der Fernseher ist das wichtigste Werkzeug der Weltherrscher. Über den Fernseher manipuliert man die Meinungen der Menschen – und die großen Medien gehören den Banken.

Symbolisch auch interessant: Der größte Computer der Welt, an den alle angeschlossen sind, heißt: „Das Biest“, also „Das Tier“. Sogar mehrere Supercomputer auf der Welt sollen den symbolischen Namen „Das Biest“ tragen.

Sogar das Wort „Computer“ und das „WWW“ des Internets stehen nach einer Geheimlehre der Numerologie für die Zahl 666. In der Kabbala, der jüdischen, mystischen Geheimlehre, entspricht das W der Zahl 6 und das Wort „Computer“ ergibt nach einem anderen Zahlenschlüssel die Zahl 666: Nimmt man: A = 1, B = 2, C = 3 und so weiter und den Gesamtwert mal 6, ergibt das für das Wort „Computer“ den Wert 666. Auch Firmennamen kann man so entschlüsseln. Nach der Lehre der Kabbala hat jeder Buchstabe eine Zahl und eine tiefere Bedeutung.

—————————————-

Das Zeichen und die Zahl des Tieres – das Geld, die Banken und der Warencode

Nur mit dem Zeichen des Tieres auf der Hand oder Stirn kann der Mensch in der Endzeit noch Waren kaufen oder verkaufen – und die Zahl des Tieres ist 666. So sagt es die Johannes-Offenbarung.

Die Zahl 666 hat mit Banken und Geld zu tun. Jan van Helsing zeigt, wo man diese Zahl in der computergesteuerten Geldwelt findet. Vor allem beim Strichcode der Waren: Jeder Strichcode hat drei Doppelstreifen, die auf der ganzen Welt gleich sind. Der Computer liest immer: 666. Und die westliche Welt kann ohne den Strichcode schon jetzt nicht mehr kaufen oder verkaufen und ohne Geldkarten nicht mehr einkaufen. Eines Tages kommt der Strichcode eben auf die Hand als Chip. Sogar die Nummer der Weltbank ist 666.

Auch einige Indianer haben eine Prophezeiung des Tieres. Nach ihnen kann eines Tages keiner mehr kaufen oder verkaufen, der nicht das „Zeichen des Bären“ trägt. Ein Bär macht mit den Krallen Striche am Baum, die den Strichcodes von Waren ähneln. Natürlich kannten die Indianer dieses Wort nicht.

So gesehen ist das internationale Bankensystem das Tier.

Die internationalen Bankiers zwingen der ganzen Welt ihr Geldsystem auf und knechten die Welt über ihr Zinseszins-Schuld-System. Über die Banken und Börsen steuern sie alles. Sie übernehmen Konzerne und sogar ganze Länder. Eines Tages lösen sie wohl eine große künstliche Geldkrise aus, vielleicht mit Krieg und Terror als Vorwand, um das Bargeld durch elektronisches Geld zu ersetzen und einen weiteren Eckstein auf dem Weg zur Neuen Weltordnung zu setzen.

—————————————-

Das Tier und die Zahl 666 – die Zahl als Zeichen eines Menschen

Die Zahl 666 ist laut der Johannes-Offenbarung auch eines Menschen Zahl und nach der mystischen Geheimlehre des Judentums, der Kabbala, kann man mit der errechneten Zahl eines Namens den Charakter und das Schicksal bestimmen. Der Name „Kissinger“ ergibt nach einem Schlüssel der kabbalistischen Numerologie die Zahl 666 – und Henry Kissinger war ein großer Vertreter der Neuen Weltordnung. Das bedeutet aber nicht, dass er „die Person“ schlechthin ist.

—————————————-

Der Weltverführer als Mensch mit Charisma – Prophezeiungen jenseits der Bibel

In der Offenbarung des Johannes gibt es auch den Verführer der Welt, den Antichristen. Er wird wohl ein gewisses Charisma haben und von den Weltmedien angepriesen die Menschen verführen. Nach einer Seherin werde sich sogar Luzifer einen Körper aus Materie machen, um als Mensch unter Menschen zu erscheinen.

Eine andere spirituelle Seherin erklärt: Der Prophet des Antichristen wird der Menschen mit einer Ideologie verführen, die aus Worten von Politik, Philosophie und Religion besteht. Er wird die Menschen in eine tiefe Glaubenskrise stürzen. Zugleich werden die Menschen aber vom Fortschritt der Technik und äußerem Wohlergehen geblendet sein. Die Gesellschaft wird schließlich sich selbst und ihre materiellen Erfolge anbeten. Der Mensch wird sagen: „Ich brauche keinen Gott, nur die Wissenschaft und die eigene Kraft.“

Der Antichrist wird nach der Seherin Wunder vollbringen, die aber auf Technologie basieren. Er soll politischen Charakters sein, aber mit militärischer Gestalt. Mit modernsten Waffen erobert er die ganze Erde, während er sich selbst zum „Friedensfürsten“ erhebt. Er wird eine anti-menschliche Religion einführen, deren Grundlage der Atheismus und der Kampf gegen jede Form von echter Religion ist.

—————————————-

Christus und der Antichrist als Symbol für den inneren Kampf des Menschen

Christus ist die Macht des Guten, das Prinzip der Liebe, das den Menschen erlösen soll.

Der wahre Kampf des Menschen geht nicht gegen andere Menschen, sondern es ist ein Kampf von Gut und Böse im Inneren. Jeder Mensch ist ein Schlachtfeld von Licht und Dunkel, wo der Antichrist hundert Namen hat.

Vielleicht verweist der Antichrist nur symbolisch auf das übermäßige Ego der Menschen in der Endzeit, so Jan van Helsing. Danach soll ein Goldenes Zeitalter kommen.

—————————————-

Prophezeiungen der alten Atlanter und Templer zur Endzeit

Bereits die Tempelritter des Mittelalters sagten, dass sich der von ihnen in Geheimschriften gesehene göttliche Plan für das Schicksal der Menschheit mit der Johannes-Offenbarung decken würde.

Vor der Neuen Weltordnung warnte auch Johannes von Jerusalem, der mit den Tempelrittern verbunden war. Er übersetzte die Inhalte der atlantischen Texte in prophetische Verse. Sinngemäß ergibt sich:

Am Ende dieses Jahrtausends zu entsteht eine heimliche finstere Ordnung, wo Neid und Gold regieren. Diese Ordnung zwingt allen Menschen ihr heimliches Gesetz auf. In Gotteshäuser verspritzt sie Gift und durch diese finstere Ordnung schreiten die Menschen in ihr Verderben. Geheime Tyrannen werden über hilflose und unwissende Menschen herrschen, die Bösartigen werden verhüllt sein, ihre Namen geheim. Diese Herren der heimlichen Ordnung haben geheime Festungen (vielleicht unterirdische Städte, so Jan van Helsing). Die Menschen dieser Zeit glauben, frei von der Herrschaft des Reichtums zu sein, aber in Wahrheit sind sie Leibeigene und Sklaven. Nur die Freien in der Wildnis, die man als Ketzer verfluchen wird, wagen den Aufstand.

—————————————-

In seinem Buch „Buch 3 – Der Dritte Weltkrieg“ (1996) trug Jan van Helsing die Prophezeiungen vieler Seher zusammen. Doch müssen Voraussagen eintreffen?

—————————————-

Kann man die Neue Weltordnung verhindern?

Die Neue Weltordnung ist scheinbar nicht zu verhindern. Nach Jan van Helsings Wissen und seinen Gesprächen mit einigen Eingeweihten der Geheimlogen ist die Neue Weltordnung bereits ganz nah.

Ein Illuminat sagte Jan van Helsing sogar: Die Neue Weltordnung ist im Grunde schon da. Der US-Präsident hat sie bereits 1990 offiziell ausgerufen. Die ganze Welt hörte es im Fernsehen, es sei also kein Geheimnis mehr. Aber auch zuvor waren alle Gesetze schon verankert. Die Illuminaten kennen auch die Bücher von Jan van Helsing.

Vor mehreren Jahren konnte man alles vielleicht noch ändern, aber die Chance wurde verpasst, so sah Jan van Helsing es im Jahr 2005. Um die Illuminati zu entmachten, müsste man vor allem deren Geldsystem verbieten, denn das ist ein zentrales Werkzeug ihrer Macht. Aber die Wirtschaft ist heute nicht mehr wirklich vom Weltbank-System abzukoppeln.

Doch die Menschheit braucht diese Lektion wohl zum Lernen, so Jan van Helsing.

—————————————-

Literatur: „Hände weg von diesem Buch!“ (von Jan van Helsing)

Mehr zum Thema: „Spirituelles Geheimwissen der Welt und der Weltherrscher