4.1. Alle Systeme im Universum sind vernetzt – auch der Mensch und seine Seele

1.1. Alle Realitäten sind offene Systeme

Kein System ist geschlossen, auch das menschliche Gedanken-System nicht. Der Mensch ist im Netzwerk der Systeme eines multidimensionalen Universums.

Nicht einmal die eigene Seele ist ein geschlossenes System. Energie fließt von einem System ins andere oder durchdringt es. Daher sind auch große Wesenheiten und Seelen miteinander verbunden und Gedanken ebenfalls. Nur die spezifische Illusion eines Systems lässt es geschlossen erscheinen.

—————————————-

1.2. Andere Realitäten und Bewusstsein-Ebenen

Es gibt andere Zustände des menschlichen Bewusstseins, wo es zu anderen Realität-Systemen vordringen kann, etwa in der Meditation, im Traum, in Trance, in den Phasen dazwischen und im tiefen Schlaf. Das sind andere Bewusstsein-Ebenen.

Daneben gibt es noch Realität-Systeme, die der Mensch auch mit seinen inneren Sinnen derzeit nicht wahrnehmen oder verstehen kann, weil diese ganz anders sind. Andere Bewusstsein-Zustände dienen aber als Brücke zu jenen anderen Realität-Systemen, die der Mensch erreichen kann.

Doch auch im Wachzustand ist der Mensch mit mehr anderen Realitäten verbunden, als er ahnt. Vom Prinzip her ist nämlich kein Realität-System komplett geschlossen, auch wenn der Mensch es nicht bewusst erkennt.

—————————————-

1.3. Bewusstsein-Ebenen erforschen

Im Menschen gibt es mehrere Bewusstsein-Ebenen. Jede hat Lebendigkeit, Vielfalt und Komplexität und ist mit anderen Realität-Systemen verbunden, denen ihr Material als Bausteine dient. Doch nur durch viel Verlangen und Übung kann ein Mensch das reichhaltige Material aller Ebenen herbeiziehen.

—————————————-

1.4. Frieden und Freidenken zur inneren Forschung

Wer mit der Außenwelt im Frieden lebt und das Gute sieht, ergründet leichter die innere Welt. Geistig, psychologisch und spirituell sollte man so offen wie möglich sein, bereit für neue Ideen. Freies Denken ist die Grundlage, um andere Dimensionen zu manipulieren. Festes Denken in Gut und Böse behindert dies.

 

——————————————————————————–

 

2.  Bewusstsein-Ströme zwischen dem Menschen und anderen Systemen

—————————————-

2.1. Der Bewusstsein-Strom

Jeder Bewusstsein-Strom besteht aus Gedanken, Bildern und Gefühlen und ist Teil eines größeren, tieferen Bewusstsein-Stroms. In der Weise ist auch der Mensch mit dem Superselbst einer gewissen Superrealität verbunden, die noch über ihm steht. Zwischen beiden besteht eine Wahlverwandtschaft.

—————————————-

2.2. Andere Bewusstsein-Ströme

Der Mensch ist über seinen Bewusstseinsstrom auch in anderen Realitäten aktiv und kann sich auf andere Bewusstsein-Ströme konzentrieren als jene der vertrauten Welt.

Der Mensch schaltet sich oft in andere Ströme ein, ohne es zu merken, und doch gehören sie noch zum selben Fluss seiner Identität. Oft schaltet sich der Mensch versehentlich in andere Bewusstseinsströme ein, etwa in der Einsamkeit, wenn er plötzlich Worte und Bilder bemerkt, die nicht in seine Gedankengänge passen. Manchmal fängt der Mensch auch ein „Geschehnis“ auf und wundert sich darüber.

Dies alles zeigt, wie unabhängig das Bewusstsein von der äußeren Welt ist. Im Traumzustand sind diese seltsamen Bilderflüsse besonders reichlich. Auch im Wachzustand machen viele Menschen Abstecher in andere Realitäten, sie schwimmen sozusagen durch andere Bewusstseinsströme.

—————————————-

2.3. Bewusstseinsströme für die Schöpfung

Auch bei jeder Schöpfungstätigkeit kooperiert der Mensch mit anderen Strömen und lernt, in diese einzutauchen. Daher ist die große Schöpferkraft multidimensional. Sie hat ihren Ursprung nicht in einer, sondern in vielen Realitäten.

—————————————-

2.4. Verbindungen und Reiserouten bei Bewusstsein-Strömen

Es gibt Verbindungskanäle zwischen all den Bewusstseinsströmen, diesen Flüssen paranormaler, psychologischer Erfahrung. Es gibt auch Reiserouten.

 

——————————————————————————–

 

3. Wie Menschen-Gedanken in andere Realitäten eindringen

—————————————-

3.1. Wie menschliche Gedanken andere Realitäten beeinflussen

Wenn der Mensch erkennt, dass seine Gedanken seine Realität erzeugen, sollte er auch erkennen, dass sie andere Wahrscheinlichkeit-Systeme beeinflussen. Manche Systeme arbeiten sogar mit menschlichen Gedanken.

—————————————-

3.2. Manifestierte Gefühle der Menschen in anderen Realitäten

Das Bewusstsein des Menschen kann in vielen Realitäten etwas erschaffen. Manche Gefühle dringen in andere Realitäten vor, wo sie sich zu Masse und Form verdichten

—————————————-

3.3. Wie andere Systeme mit menschlichen Gedanken arbeiten

Gedanken sind nicht geheim, auch wenn der Mensch so lebt. Er hält die eigenen Gedanken für sein persönliches Eigentum, doch sie folgen eigenen Gesetzen und mit ihnen geschehen viele Dinge, die er nicht weiß. Die Gedanken wachsen in andere Realitäten hinein und formen dort geistige Gestalten.

Anderen Systemen dienen die Gedanken der Menschen als Rohmaterial. Sie stellen dort die natürliche schöpferische Grundsubstanz dar. Die dortigen Bewusstseinsformen manipulieren die fremden Gedanken und spielen damit herum, oft ohne von der menschlichen Realität zu wissen. Man sieht die vorliegenden Gedanken dort so als Wirklichkeit, wie der Mensch die physische Materie als objektiv gegeben ansieht.

Doch während diese Systeme mit fremdem Rohmaterial arbeiten, also den Gedanken der Menschen, ist der Mensch direkt am Formen seiner Materie beteiligt. Die physische Erdenwelt ist das Ergebnis individueller und kollektiver materialisierter Gedanken der Menschen.

Doch auch in den Systemen, die mit Menschen-Gedanken arbeiten, erweitert sich das Bewusstsein und lernt über die Ursprünge seiner Daten dazu – und experimentiert nun absichtlich mit den Sinnesdaten anderer. Die neuen Verhaltensmuster dieser Systeme wirken wiederum auf das Menschen-System ein, denn es gibt keine geschlossenen Systeme. Überall sind Durchbrüche und Wechselwirkungen.

Die Gedanken und Gefühle der Menschen verändern die Sinnesdaten anderer Systeme und diese verändern das Menschen-System.

—————————————-

Literatur: „Gespräche mit Seth – von der ewigen Gültigkeit der Seele“ (von Jane Roberts)

Mehr zum Thema: Spirituelles Geheimwissen: Seele, Unsterblichkeit, Leben nach dem Tod, Wiedergeburt und Multidimensionales Universum