6.7. Beziehungen über den Tod und viele Leben hinaus: Freunde bis Feinde

Das geistige Wesen Seth spricht viel von Reinkarnations-Beziehungen, also von Beziehungen der Menschen über das jetzige Leben und den Tod hinaus. Das betrifft Freunde, Feinde und Familien, aber auch ganze Städte, Generationen und Zeitalter. Gewisse Seelen ziehen es vor, als Gruppen zusammenzuhalten und auch gemeinsam neu zu inkarnieren, also gemeinsam wiedergeboren zu werden.

—————————————-

1.1. Begegnung mit alten Bekannten im neuen Leben

Gruppen von Individuen kommen in verschiedenen Leben zu bestimmten Zwecken zusammen, trennen sich dann und können sich zu anderer Zeit und an anderem Ort wieder begegnen.  Tiefe Gefühlsbeziehungen dauern fort, andere verschwinden. Man muss nicht zwingend vertraute Menschen in jedem Leben wiederzutreffen, doch natürliche Anziehung bewirkt dies oft.

—————————————-

1.2. Bindung an Freunde und Feinde

Die Menschen bleiben in vielen Inkarnationen an ihre Freunde und Feinde gebunden. Aber sie lernen, Feindesgefühle loszulassen, schöpferisch zu verwenden und in Liebe umwandeln.

—————————————-

1.3. Vergessene Verabredungen

Jeder Mensch hat vor der Reinkarnation Verabredungen mit Freunden und mit dem Universum getroffen, die er vergessen hat. Diese waren sozusagen besiegelt, bevor er in die physische Existenz eintrat.

In vielen Fällen standen die gefundenen Freunde des jetzigen Lebens einem schon vor der Reinkarnation nahe. Doch nicht jeden Bekannten kennt man von früher. Zudem ist jede Begegnung mit alten Bekannten auf ihre Weise wieder neu.

Wer den Wunsch hat, seine Verabredungen mit dem Universum einzuhalten, also was er in diesem jetzigen Leben zu lernen und zu erfahren plante, sollte verstärkt die inneren Gesetzmäßigkeiten der eigenen Psyche ergründen. Man kann die Realität nicht erforschen, ohne sich selbst zu erforschen. Solche vergessenen Verabredungen mit dem Universum beziehen sich also nicht nur auf alte Freunde, sondern auch auf Lebensaufgaben, Konfliktlösungen und Visionen, die man vor der Inkarnation plante.

 

——————————————————————————-

 

2. Reinkarnation und Familie

—————————————-

2.1. Sinn der Familie in Reinkarnationen

Die Familie ist eine Gestalt psychischer Aktivität. Familien verfolgen unbewusste Ziele und haben ihre eigene Identität. Im Jenseits stellt sich eine Gruppe von Individuen eine Aufgabe und verteilt dafür die Rollen für die physische Familie.

Nur das innere Selbst ist sich der wahren Mechanismen hinter der Familien-Gestalt bewusst. Manche Familien sind buchstäblich Reinkarnationen ihrer Vorfahren, andere haben ganz andere Wurzeln. In die jetzige Familie kann man kann aus vielen Gründen geboren sein, doch nach dem Tod entdecken einige Menschen stärkere Gefühlsbeziehungen zu Persönlichkeiten aus früheren Leben.

—————————————-

2.2. Alte Kreise zu neuen Familien

Oft bilden Mitglieder von Gemeinschaften, etwa von Militär, Religion und Wissenschaft, im neuen Leben Familienverbände, um alte Probleme auf neue Weise zu bearbeiten.

—————————————-

2.3. Familienbildung zwecks Konfliktarbeit

Manche Menschen kommen nicht aufgrund positiver, sondern aufgrund negativer Beziehungen aus früheren Leben zu einer Familie zusammen, etwa um für ein gemeinsames Ziel zu arbeiten oder um einander besser zu verstehen und an ihren Problemen im neuen Kontext zu arbeiten.

 

——————————————————————————-

 

3. Reinkarnation in Städte, Zivilisationen, Generationen

—————————————-

3.1. Städte und Dörfer bei der Inkarnation

Auch Städte und Dörfer können sich aus ihren früher inkarnierten Einwohnern zusammensetzen, die im Kontext neuer Erfahrungen und familiärer Hintergründe neue Experimente suchen. Oft halten ganze Zivilisationen und Generationen halten zusammen.

—————————————-

3.2. Reinkarnierende Zivilisationen

Es gibt im Universum auch ganze reinkarnierende Zivilisationen, also Gruppen, die immer in ihre Zivilisation inkarnieren und mit Gedanken, Worten und Taten gemeinsam an deren Entwicklung und spezifischen Problemen mitarbeiten.

—————————————-

3.3. Generationsziele bei der Reinkarnation

Jede Generation hat ihr eigenes Ziel. Jede Generation muss ihr eigenes inneres Wissen vervollkommnen und ihre innere Wahrheit in der Außenwelt verwirklichen. Die sich über die Jahrhunderte wandelnde Szenerie spiegelt die inneren Bilder der Individuen eines Zeitalters wider.

—————————————-

Literatur: „Gespräche mit Seth – von der ewigen Gültigkeit der Seele“ (von Jane Roberts)

Mehr zum Thema: Spirituelles Geheimwissen: Seele, Unsterblichkeit, Leben nach dem Tod, Wiedergeburt und Multidimensionales Universum